Wir zeigen Ihnen nicht nur unseren eigens erstellten Multiroom Lautsprecher Vergleich, sondern informieren Sie auch darüber, ob es einen Multiroom Lautsprecher Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Los geht es mit unserem Vergleich und im Anschluss finden Sie dann die Infos zu bestehenden Testberichten. Ganz am Ende beantworten wir im Ratgeber noch häufig gestellte Fragen.

Multiroom Lautsprecher kaufen: Darauf sollte man achten
  • Darauf achten, dass der Lautsprecher über WLAN verfügt.
  • Besonders wichtig ist auch die Verfügbarkeit einer App für Android und Ios.
  • Berücksichtigen, ob der Lautsprecher mit Spotify Streaming kompatibel ist.
  • Eine solide Verarbeitung und ein zeitloses Design versprechen eine lange Nutzungsdauer.
  • Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis schont den Geldbeutel.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben, den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie sich auch direkt diese empfehlenswerten Multiroom Lautsprecher bei Amazon ansehen:


Multiroom Lautsprecher Vergleich: Sonos, Bose, Teufel & weitere

Wir wechseln nun zu unserem Multiroom Lautsprecher Vergleich, den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die WLAN Lautsprecher wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild.

Dieses Mal sind die beiden wichtigsten Kriterien, ob der Lautsprecher mit Spotify Streaming kompatibel ist und ob eine App für Android oder iOS verfügbar ist.

Kauftipp: Sonos – PLAY:1

Angebot
Kaufempfehlung Multiroom Lautsprecher Test Marke: Sonos
Farbe: Schwarz, Grau
Größe/Gewicht: 12 x 12 x 16,2 cm / 1,8 Kg
Verbindung über Wlan: Ja
Für Spotify kompatibel: Ja
App für Iphone und Android: Ja, Sonos App
Eigenschaften: Ethernet

Der PLAY:1 von Sonos ist im Multiroom Lautsprecher Vergleich unsere Kaufempfehlung. Hinter der Entscheidung steht die Tatsache, dass es sich bei den Lautsprechern um sehr kraftvolle Modelle mit gutem Klang handelt. Das Ansteuern der Boxen erfolgt über die SONOS App. Auf Amazon finden sich fast 750 Kundenrezensionen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Hochwertige und klanglich starke Lautsprecher vom Markenhersteller. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: GGMM – E5

 Multiroom Lautsprecher Testergebnis Marke: GGMM
Farbe: Weiß
Größe/Gewicht: 26,5 x 4,2 x 15,5 cm / 1,3 Kg
Verbindung über Wlan: Ja
Für Spotify kompatibel: Ja
App für Iphone und Android: Ja, GGMM E-Serie App
Eigenschaften: Multi-Verbindungssystem über WLAN, Bluetooth, AUX, Airplay, DLNA, 20W Leistung (4×5 Watt-Lautsprecher + 2x Subwoofer), Bass & Treble Drehknöpfe, eingebauter Lithium Akku für 15 Stunden Spielzeit

Natürlich kann man auch günstiger wegkommen, wenn man sich an unseren Preistipp von GGMM hält. Der E5 ist ein handlicher Lautsprecher mit integriertem Akku, dank dem man den Speaker auch als mobilen Lautsprecher nutzen kann. Entsprechend ist auch Bluetooth mit an Bord. Bewertung: Sehr kompakter und funktionaler Lautsprecher mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.


Bose – SoundTouch 10

Angebot
Marke: Bose
Farbe: Schwarz
Größe/Gewicht: 14,1 x 8,7 x 21,2 cm / 1,9 Kg
Verbindung über Wlan: Ja
Für Spotify kompatibel: Ja
App für Iphone und Android: Ja
Eigenschaften: Bluetooth-kompatibel, SoundTouch System

Natürlich ist auch der bekannte Markenhersteller Bose im Multiroom Lautsprecher Vergleich mit dabei. Der SoundTouch 10 erinnert nicht nur optisch an die Kaufempfehlung von Sonos, den PLAY:1. Auch hinsichtlich Klang und Qualität bewegt man sich auf einem ähnlichen Niveau. Die Netzwerkanbindung ist nicht so zuverlässig, wie sie sein sollte – das bemängeln zumindest mehrere Kunden auf Amazon. Bewertung: Guter Multiroom Speaker von Bose der eine echte Alternative zu Kaufempfehlung darstellt!


Medion – P61071

Marke: Medion
Farbe: Schwarz
Größe/Gewicht: 24 x 12,5 x 17 cm / 3kg
Verbindung über Wlan: Ja
Für Spotify kompatibel: Ja
App für Iphone und Android: Ja
Eigenschaften: 2 x 7 Watt + 15 Watt Subwoofer RMS Ausgangsleistung, integriertes Internet Radio (über App)

Der P61071 Multiroom Lautsprecher von Medion beeindruckt zunächst einmal durch den günstigen Preis. Der jedoch schlägt sich, wie man schnell beim Lesen der Rezensionen merkt, auch im Produkt nieder. Zwar wird der Lautsprecher in seiner Preisklasse für gut befunden, doch muss man sich im Klaren sein, dass es vor allem in der Anbindung und der Integration über die App einige Probleme gibt. Dafür bekommt man für wenig Geld einen Spotify-fähigen Lautsprecher. Bewertung: Klanglich in Ordnung jedoch mit Problemen bei der Verbindung und Einbindung in das Netzwerk.


Philips Audio – BM5W/10

Marke: Philips Audio
Farbe: Weiß
Größe/Gewicht: 16,5 x 16,5 x 11,8 cm / 1,1 Kg
Verbindung über Wlan: Nein
Für Spotify kompatibel: Nicht direkt
App für Iphone und Android: Nein
Eigenschaften: izzylink Musik, Gruppierung bis zu 5 Lautsprecher

Der einzige Multiroom Lautsprecher in unserem Produktvergleich ohne Wlan. Das Modell BM5W/10 von Philips Audio wird über Bluetooth angesteuert. Der Lautsprecher ist übrigens auch mit izzylink kompatibel. Diese Anbindung vernetzt entsprechende Geräte ohne Router oder App einfach auf Knopfdruck. Auch Einstellungen wie der Master-Lautsprecher sind auf Knopfdruck erledigt. Bewertung: Wer sich klanglich ein klein wenig Einschränkt und Ansprüche zurückschraubt, wird mit einem günstigen Preis und einer sehr komfortablen Einrichtung belohnt.


Teufel – Raumfeld One S

Marke: Teufel
Farbe: Schwarz
Größe/Gewicht: xxxxxxxxxx
Verbindung über Wlan: Ja
Für Spotify kompatibel: Ja
App für Iphone und Android: Ja, Raumfeld-App
Eigenschaften: 2-Wege-Koaxial-System mit integriertem 50-Watt-Verstärker, vier gummierte Direktwahltasten

Der Raumfeld One S von Teufel ist der letzte Multiroom Lautsprecher in unserem Vergleich. Er verfügt über einen starken und tollen Klang. Aber dann wäre da der hohe Preis, bei dem wirklich alles stimmen sollte. Das ist bei der Verbindung und der Kompatibilität zu diversen Routern aber nicht der Fall. Zumindest wenn man den Amazon Rezensionen glauben schenkt. Die Teufel Raumfeld One S Boxen erhalten dort eine durchschnittliche Bewertung von 3,3 von 5 Sternen. Sollten wir demnächst selbst einen ausführlichen Multiroom Lautsprecher Test machen wäre dieser mit Sicherheit mit dabei. Bewertung: Sehr guter Klang, doch teuer und mit Software- bzw. Kompatibilitätsproblemen.


Multiroom Lautsprecher Test: Übersicht zu Testberichten

Organisation Besteht ein Multiroom Lautsprecher Test?
Stiftung Warentest Ja, bei der Stiftung Warentest gibt es einen Multiroom Lautsprecher Test bzw. einen Funklautsprecher Test aus dem Jahr 2016: Link
ÖKO-TEST Leider gibt es bei ÖKO-TEST keinen Multiroom Lautsprecher Test.
Konsument.at Nein, es besteht kein Multiroom Lautsprecher Test.
Ktipp.ch Nein, wir konnten hier keinen Multiroom Lautsprecher Test finden.

Wir haben in den Internet-Portalen der oben gelisteten Verbrauchermagazine nach einem Multiroom Lautsprecher Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben, wurde das in der Tabelle ebenfalls angegeben.

Nur bei der Stiftung Warentest wurden wir fündig. Die Stiftung Warentest hat 14 Produkte getestet, der Test selbst stammt aus dem Jahr 2016 (Dezember). Wir schauen auf den Webseiten regelmäßig vorbei und aktualisieren die Tabelle, wenn ein neuer Testbericht veröffentlicht wird.


Häufig gestellte Fragen:

Sogenannte Multiroom Lautsprecher braucht man, um in mehreren Räumen Musik hören zu können. Die gleiche, versteht sich, mit einem Gerät als Quelle. Daher kommt auch der Name „Multiroom“, also „mehrere Räume“. Manche Modelle gibt es in Form von einem Funklautsprecher.

In der Tat ist der Begriff unglücklich gewählt. Wir würden die Bezeichnung WLAN Lautsprecher bevorzugen. Der Grund ist schlicht, dass sich Multiroom auch ohne Wlan umsetzen lässt und schon seit Jahren keine Neuigkeit mehr darstellt.

Viele Wohnungen haben eingebaute Deckenlautsprecher, die in der ganzen Wohnung Musik ausgeben können. Damals gab es kein Wlan, alle Lautsprecher wurden mit Kabeln verbunden. Der Vorteil von Multiroom Lautsprechern ist gerade dieser fehlende Installationsaufwand: Dank Wlan muss kein Kabel gezogen werden.

Multiroom Lautsprecher von Lidl / Aldi zu empfehlen?

Es gibt zu speziellen Aktionen auch Multiroom Lautsprecher bei Aldi oder Lidl ist zu kaufen. Wir haben uns auf der Internetseite von Lidl einen ersten Eindruck von den Speakern verschafft. Die Silvercrest Lautsprecher sind kompakt und es gibt viele verschiedene Modelle unterschiedlicher Stärken.

Je nach Bedarf ist alles dabei: Ob großer Speaker für das Wohnzimmer oder kleiner für das Bad und die Küche. Die Lautsprecher werden übrigens über die Silvercrest SMART-AUDIO-APP gesteuert. Im Multiroom Lautsprecher Test von Lidl waren die Silvercrest Boxen leider nicht mit dabei. Suchen Sie auf der Webseite nach „Silvercrest WLAN Lautsprecher“ und Sie können sich die Angebote ansehen: Link zu Lidl

Hier ein Produktvideo der Lidl Multriroom Speaker:

https://www.Youtube.com/watch?v=OHtR0hFqsu8

Wie anschließen / einrichten?

Der Anschluss bzw. die Einrichtung der Multiroom Lautsprecher erfolgt stets herstellerspezifisch über die jeweilige App. Details zur Einrichtung entnimmt man daher bitte der jeweiligen Anleitung. Wenn man denn eine braucht, denn die Apps sind in der Regel sehr nutzerfreundlich gestaltet.

Hinter dem genauen Prozedere der Einrichtung steht übrigens grundsätzlich die gleiche Technik: Die Lautsprecher werden an das lokale WLAN Netzwerk angebunden und können fortan angesteuert werden. Sie streamen Musik entweder selbst aus dem Internet oder von Geräten im Netzwerk.

Bluetooth oder WIFI bei Multiroom Speakern besser?

Unserer Einschätzung nach ist WIFI bei Multiroom Speakern besser. Der Grund ist, dass die Übertragungsrate und Entfernung höher ist. Die Übertragung ist schneller und zuverlässiger, insofern man auch ein gut ausgebautes WLAN Netzwerk bereitstellen kann. Bluetooth bieten ohnehin nicht alle Multiroom Lautsprecher an. Passend dazu auch dieses Youtube Video:

Wie mit Smartphone verbinden?

Die Verbindung mit dem Smartphone geschieht über die Hersteller-App und eine Wlan Verbindung. Zur Konfiguration verbindet man das Handy zunächst mit dem Lautsprecher und gibt dort die Zugangsdaten für das entsprechende Wlan Netzwerk ein. Nun ist der Lautsprecher mit dem Netzwerk verbunden und das Handy bzw. die App kann über dieses mit dem Lautsprecher kommunizieren.

Spezielle App notwendig?

Ja, für die meisten Produkte hier im Vergleich ist eine spezielle App notwendig. Jeder Hersteller stellt damit sicher, dass seine Produkte an ein örtliches WLAN Netzwerk gekoppelt werden können und richtig funktionieren. Auch sind die produktspezifischen Einstellmöglichkeiten in der App implementiert.

Bei Teufel ist diese App beispielsweise die „Raumfeld“ App. Bei Sonos wiederum die Sonos App. Das ist grundsätzlich schade, da man daher nicht zwei unterschiedliche Produkte von verschiedenen Herstellern koppeln kann.

Wer übrigens Multiroom Lautsprecher haben möchte die man auch ohne App verwenden kann, der nimmt zum Beispiel die von Philips Audio. Die Lautsprecher bauen ihr eigenes Netzwerk auf und funktionieren mit anderen izzylink Geräten. Wenigstens ein Versuch, die Netzwerkbildung zu vereinheitlichen.

Unserer Meinung nach geht das aber in die falsche Richtung. Man sollte sich auf die vorhandene Infrastruktur „WLAN“ stützen und einen gemeinsamen Standard entwickeln.

Spotify Connect

Spotify Connect ist eine Technik von Spotify, die es ermöglicht, Musik von einem Smartphone oder PC an Lautsprecher im Netzwerk zu streamen. Das Smartphone fungiert dabei als Steuerung und Musikquelle, ähnlich einer Fernbedienung. Im nachfolgenden Video sieht man die Teufel Raumfeld App und wie man dort Spotify Connect bedient:

Was benötigt man alles für ein Multiroom System?

In einem oder mehreren Räumen stehen WLAN-Lautsprecher, die mit dem lokalen Netzwerk verbunden sind. Der Wlan-Router stellt die Infrastruktur für die funkbasierte Übertragung der Audiosignale bereit. Um mehrere Lautsprecher gleichzeitig zu beliefern, muss der Router genügend Bandbreite bereitstellen. An die Musikquelle wird im Grunde nur eine Anforderung gestellt: Sie muss eine WLAN-Verbindung haben. Bei der Musikquelle kann es sich um einen Streamingdienst, andere Internetdienste wie YouTube oder eine lokale Festplatte handeln. Die Steuerung des Multiroom-Systems erfolgt in der Regel über ein Smartphone – es fungiert dann quasi als Fernbedienung. Die notwendige Software stellt die kostenlose Raumfeld App bereit. Sie ermöglicht es, die Lautsprecher mit dem Smartphone zu verbinden und die Audiodaten per Stream zu übertragen. Eine Alternative zur App ist Googles Streamingarchitektur Chromecast built-in.

Gibt es auch Outdoor geeignete Multiroom Lautsprecher?

Selbstverständlich muss man auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten nicht auf Musik verzichten. Spezielle Multiroom Lautsprecher für den Outdoor Bereich sind meist Spritzwassergeschützt und besonders robust verarbeitet. Sie lassen sich dann problemlos auch im Außenbereich montieren.


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Oliver Bechstein
Letzte Artikel von Oliver Bechstein (Alle anzeigen)