Auf dieser Seite finden Sie:
Infos zu Testberichten von Verbraucher-Magazinen
Unsere Favoriten im Produktvergleich
Häufig gestellte Fragen & alle relevanten Infos

Im ersten Teil unseres Beitrags informieren wir ob es einen Fotorucksack Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Vergleich unterschiedlicher Fotorucksäcke. Die Geräte werden auch oft als Kamerarucksack bezeichnet und bieten Platz für Spiegelreflexkamera, Objektive, Stative und vieles mehr.

Direkt zu Teil 1: Testberichte Direkt zu Teil 2: Produktvergleich
bester Fotorucksack test

Ein Fotorucksack muss über ein gutes Sortiersystem verfügen


Fotorucksäcke oder Kamerataschen werden genau dafür verwendet, was der Name bereits aussagt: Sie tragen die Foto- oder Kameraausrüstung. Das ist deshalb wichtig, weil Kamera Equipment relativ empfindlich und je nach Intensität des Hobbys oder der Professur auch zahlreich ist.

Mehrere Objektive, Stative, Zusatzblitze, Bodys (die eigentliche Kamera), Mikrofone, ja sogar Leinwände haben manche Fotografen mit dabei, wenn sie unterwegs auf der Suche nach dem richtigen Foto sind oder ein Shooting haben.

Das alles muss nicht nur in den Rucksack passen, es muss auch schnell griffbereit und gut geschützt sein: Nicht nur vor Stößen und Nässe, auch vor Staub und Schmutz, insbesondere die Objektive und Bodys sind dafür anfällig. Meist sind die Rucksäcke auf Spiegelreflexkameras ausgelegt aber auch Bridgekameras und Systemkameras lassen sich natürlich darin verstauen.


Fotorucksack Test: Übersicht zu Testberichten

MagazinBesteht ein Fotorucksack Test?JahrLinkTestergebnisse kostenlos
Stiftung WarentestNein, es gibt keinen Fotorucksack Test
Schweizer FernsehenNein, leider noch kein Fotorucksack Test vorhanden
ÖkotestNein, es gibt keinen Fotorucksack Test
Konsument.atNein, es gibt noch keinen Fotorucksack Test
Ktipp.chNein, bisher gibt es keinen Fotorucksack Test

Wir haben auf den Webseiten der oben gelisteten Zeitschriften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach einem Fotorucksack Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Tabelle ebenfalls angegeben. Wir schauen auf den Webseiten regelmäßig vorbei und aktualisieren die Tabelle, wenn ein neuer Testbericht veröffentlicht wird.

Wir konnten bisher leider bei keinem der Verbrauchermagazine keinen Kamerarucksack Test finden. Der Grund dafür ist wohl, dass es sich eher um ein Nischenprodukt handelt. Während Kamerataschen zum Umhängen noch etwas eher gefragt sind, richtet sich der Bedarf an Rucksäcken eher an Amateure und Profis – denn so viel Ausrüstung muss man erst einmal haben, als dass dafür ein Rucksack notwendig ist.

Fotorucksack Test und Testsieger

Mehr Infos

Fotorucksack Vergleich: Mantona, Lowepro & weitere

Wir wechseln nun zu unserem Fotorucksack Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Fotorucksäcke wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild.

weiterlesen

Kaufempfehlung: Lowepro – Pro Runner 450 AW SLR

Kaufempfehlung Fotorucksack TestMarke: Lowepro
Farbe: Schwarz (auch mit Grau-Grün-Ton erwerbbar)
Gewicht: 2,7 kg
Maße: 34,04 x 28,96 x 50,55 cm
Material: Kunststoff (lt. Kunden gut waschbar und wasserdicht)
Fassungsvermögen: Professionelle DSLR mit angesetztem Objektiv (bis 300mm f/2/8), 4-5 weitere Objektive oder Blitz, Zubehör, 15.4″ Notebook, Stativ, persönliche Dinge
Komfort: Hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Anpassbares Kamerafach, integriertes All Weather AW Cover

Der Pro Runner 450 AW SLR von Lowepro ist im Kamerarucksack Vergleich unsere Kaufempfehlung. Das ist er deshalb, weil er eine gute Ausstattung bietet und einen hohen Komfort mit sich bringt. Des Weiteren ist die Verarbeitung hochwertig und es kann zusätzlich ein Notebook transportiert werden – ein echtes Alleinstellungskriterium. Kunden bemerken besonders das wasserabweisende Material und das variable Kamerafach. Bei all den Features ist das Gewicht auch relativ gering, aber dennoch so hoch, dass es die Wertigkeit unterstützt. Bewertung: Ein Markenrucksack von hoher Wertigkeit mit allem, was dazu gehört. Eine klare Kaufempfehlung!


Preistipp: Mantona – Azurit

Angebot
Marke: Mantona
Fotorucksack Testergebnis Farbe: Schwarz
Maße: 30 x 25 x 20 cm
Gewicht: Ca. 900 g
Material: Polyestermischung
Fassungsvermögen: DSLR mit max. 5 Objektiven, Stativ, Zubehör, Telefon, persönliche Dinge
Komfort: Hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Netzfächer im Innenraum, flexibel einteilbarer Innenraum, Seitentasche für Kleinteile, atmungsaktive Polsterung, Fronttasche mit A4 Maß

Auch der Preistipp im Vergleich ist ein Markenrucksack, ein Fotorucksack von Mantona. Der Azurit ist ein günstiger und besonders leichter Rucksack, der ähnlich viel fasst wie unsere Kaufempfehlung von Lowepro. Allerdings passt kein Laptop hinein. Des Weiteren ist das Material und die Verarbeitung dem Preis entsprechend nicht ganz so hochwertig, aber entsprechend auf einem hohen Niveau. Bewertung: Ein echter Preistipp für Nutzer, die den Rucksack nicht ganz so oft nutzen.


Mantona – Trekking

Angebot
 Marke: Mantona
Farbe: Schwarz
Maße: 20 x 25 x 46 cm
Gewicht: 1,32 kg
Material: Kunststoff
Fassungsvermögen: 1x DSLR und Objektive, Zubehör
Komfort: Sehr hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Diebstahlsicher, individuell einsetzbare Trennwände, Bauch- und Brustgurt, atmungsaktive Rückenpolsterung, Regenhülle

Mit einer Regenhülle, einem Bauch- und Brustgurt und einer guten Polsterung wird der Montana Trekking seinem Namen gerecht: Für kleine Touren über Land bzw. Trekking-Szenarien ist der Rucksack perfekt. Das Gewicht ist allerdings etwas höher als der Preistipp von Mantona. Diebstahlsicher ist der Rucksack im Ganzen natürlich nicht, allerdings wird die Öffnung des Hauptfachs für Unbefugte erschwert, wenn er getragen wird, denn die Reißverschlüsse befinden sich am Rücken. Bewertung: Guter Rucksack für eine Trekking-Tour ab und an.


Vanguard – Adaptor 46

Angebot
Marke: Vanguard
Farbe: Schwarz
Maße: 27,0 x 25,0 x 45,5 cm
Gewicht: Ca. 1 kg
Material: Kunststoff
Fassungsvermögen: Laptop bis 33 cm (13 Zoll), DSLR, 3 – 4 Objektive, Kleinteile
Komfort: Mittel bis Hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Individuell gestaltbarer Innenraum, gepolstertes und atmungsaktives Material auf der Rückseite, Wechsel vom Rucksack zur Sling-Tasche möglich

Der Adaptor 46 ist Amazon’s Choice und hat eine ebenso gute Bewertung wie die anderen Rucksäcke, im oberen 4 bis 5 Sterne-Bereich. Die Besonderheit liegt hier nicht im Komfort oder im Preis, sondern einerseits in dem Platz für einen Laptop und andererseits in dem Wechsel zur Umhängetasche, dank entsprechend vorhandenem Schultergurt. Bewertung: Solide Qualität, die auch die Konkurrenz liefert, allerdings mit Besonderheit des Wechsels zur Umhängetasche.


Lowepro – Flipside 400 AW

Marke: Lowepro
Farbe: Schwarz
Maße: 30,23 x 25,4 x 45,97 cm
Gewicht: 1,6 kg
Material: Kunststoff
Fassungsvermögen: Professionelle DSLR mit angesetztem Objektiv (bis 300mm f/2.8), zusätzliches Gehäuse, 4-6 weitere Objektive, Blitz, Zubehör und Kleinkram
Komfort: Hoch bis sehr hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Zugriff über Rückseite der Tasche, integriertes All Weather AW Cover, Schultergurte und gepolsterter Hüftgurt

Wieder ein Rucksack von Lowepro: Der Flipside 400 AW ist ebenfalls Amazon’s Choice, aus gutem Grund. Die fast 400 Kunden bewerten den Rucksack mit 4,5 Sternen von 5. Der Preis ist für den Markenrucksack angemessen und der Komfort hoch. Es passt viel rein und das Gewicht ist daher ebenfalls im oberen Bereich. Bewertung: Ein Rucksack solider Qualität, jedoch ohne Notebook-Fach.


Jack Wolfskin – Acs Photo Pack Pro

Angebot
Marke: Jack Wolfskin
Farbe: Schwarz
Maße: 59 x 33 x 24 cm
Gewicht: 1,94 kg
Material: Kunststoff
Fassungsvermögen: DSLR, 15,6 Zoll Laptop, 2 – 3 Objektive
Komfort: Hoch
Stativhalterung: Ja
Eigenschaften: Zwei-Kammer-Fotorucksack, sehr gute Belüftung, 9 Taschen, gepolsterte Inneneinteilung, herausnehmbares Notebookfach

Jack Wolfskin Acs Photo Pack Pro ist der Name eines weiteren guten Marken-Fotorucksacks im Vergleich. Er ist von solider Qualität und bietet Platz für einen relativ großen Laptop. Ein paar Kunden bemängeln jedoch, dass die Fotofächer nicht ganz so stabil sind. Konkret handelt es sich um die Klettverbindung, die sich ab und an löst. Bewertung: Ein großer und schwererer Rucksack von guter Qualität, jedoch dafür auch für einen hohen Preis.


Manfrotto – Off Road

Angebot
Marke: Manfrotto
Farbe: Blau (auch in Weiß/Beige und Grün verfügbar)
Maße: 65 cm x 42 cm x 42 cm
Gewicht: 1,7 kg
Material: Kunststoff
Fassungsvermögen: Professionelle DSLR mit 70-200 mm und einem weiteren Objektiv
Komfort: Hoch
Stativhalterung: Nein
Eigenschaften: Seitlich zugängliches Kamerafach, in Wanderrucksack verwandelbar

Der Off Road Rucksack von Manfrotto ist in erster Linie unserer Meinung nach gar kein Fotorucksack, sondern ein Off Road Rucksack mit Fotohalterung. Die bietet Platz für Grundlegendes und kann bei Bedarf herausgenommen werden. Stativhalterung oder anders fehlt natürlich. Bewertung: Sie suchen primär einen Wanderrucksack, in den Sie manchmal auch die Kamera stecken können? Dann ist dieser Marken-Rucksack perfekt. Für Personen die einen richtigen Fotorucksack suchen ist dieses Modell nicht geeignet.


Häufig gestellte Fragen zu Kamerarucksäcken:

Mit dem Fotorucksack wandern: Was muss ich beachten?

Beim Wandern mit dem Fotorucksack muss man immer darauf achten, dass man die Ausrüstung adäquat schützt. Dafür gehen wir am besten zunächst einmal auf die Anforderungen und Einflüsse ein, die in der Umwelt beim Wandern auftreten. Da wäre beispielsweise Nässe und Staub. Beides darf nicht in den Rucksack gelangen. Achten Sie also darauf, dass der Rucksack geschlossen ist und der Regenschutz (Haube?) funktioniert.

Beim Wandern entstehen auch Erschütterungen. Im Extremfall werden die durch einen Sturz ausgelöst. Entsprechend müssen die Kamera und die Objektive gut gepolstert gelagert werden. Sorgen Sie deshalb dafür, dass jedes einzelne bruchgefährdete Teil (Objektive, Bodys, Mikrofone, Blitze) EINZELN gepolstert ist.

Wichtige Teile & Zubehör

Einsetzbare TrennwändeBauchgurt mit TascheLaptopfachStativhalterungRegenschutzhaubeSeitlicher Zugriff

Die einsetzbaren Trennwände sind etwas Ähnliches wie die variablen Polsterungen. Im Endeffekt haben Sie aber den Vorteil, komplett herausgenommen werden zu können. Das macht den eigentlichen Kamerarucksack zum normalen Rucksack.

Fotorucksack mit faecher

Ein Fotorucksack hat manchmal einen Bauchgurt, um beispielsweise beim Wandern besser fixiert zu sein. An diesem Bauchgurt kann eine Tasche angebracht werden.

Dank eines Laptop-Fachs kann in der Fototasche ein Laptop mitgenommen werden. Das ist bei vielen Fotografen vor allem bei längeren oder größeren Shootings essentiell. Dort kann man die Bilder nicht nur besser ansehen, sondern sie auch archivieren, bearbeiten und verteilen.

Eine Stativhalterung ist eine Halterung, die bei Bedarf außen am Rucksack angebracht werden kann oder dort dauerhaft angebracht ist. Sie dient, wie der Name schon sagt, zur Aufnahme eines Stativs.

Mit einer Regenschutzhaube schützt man den Rucksack vor Nässe bzw. Regen. Meist ist am Ruchsack ein kleines Fach vorhanden wo die Regenbaube verstaut wird.

Ein seitlicher Zugriff ist deshalb besonders von Vorteil, weil damit – je nach Aufteilung im Innenraum – ein schneller Zugriff auf die Kamera möglich ist, mitunter sogar ohne den Rucksack abzuziehen.

Bedeutet Wasserdicht und Wasserfest das Selbe?

In der Regel bedeutet wasserfest und wasserdicht das Gleiche: Der Rucksack schützt das Innere vor Regen und Feuchtigkeit. Je nach Rucksack braucht man dafür eine Schutzhülle. Teurere Rucksäcke haben ein entsprechend wasserdichtes Gewebe. Wasserfest ist unserer Meinung nach die bessere Bezeichnung. Denn die Bezeichnung „wasserdicht“ impliziert bei manchen unter Umständen, dass der Rucksack sogar einem Untertauchen widersteht. Das ist nicht der Fall!

Ist ein kleiner Fotorucksack Daypack sinnvoll?

Einen Tagesrucksack bzw. Daypack als Fotorucksack zu verwenden ist dann sinnvoll, wenn die Reise bzw. der Trip entsprechend einfach ist. Dann muss man nicht viel mitnehmen und kann sich auf die Gegebenheiten vorbereiten. Man muss nicht für jedes Wetter gewappnet sein und damit reduziert sich die Ausrüstung mitunter soweit, dass auch ein Daypack gut als Fotorucksack geeignet ist. Sie sollten lediglich darauf achten, dass eine ausreichende Polsterung und ein Schutz vor Nässe und Staub gegeben sind.

Richtige Pflege & Reinigung

Die heutigen Kunststoff-Rucksäcke sind glücklicherweise sehr pflegeleicht. Sie sollten lediglich darauf achten, dass Sie den Rucksack regelmäßig reinigen. Wenn Sie ihn reinigen, dann möglichst schonend, was Reinigungsmittel betrifft, denn andernfalls könnte die Wasserdichtheit negativ beeinflusst werden. Vereinzelt gibt es sogar Kamerarucksäcke die für die Waschmaschine geeignet sind. Versichern sie sich davor aber mit Hilfe der Verpackungsbeilage.

Beim Verstauen ist darauf zu achten, dass der Rucksack nicht geknickt wird. Andernfalls kann die Polsterung dauerhaft komprimiert werden und ist damit nicht mehr so effektiv. Trocknen Sie den Rucksack und verstauen ihn nicht nass (und auch nicht feucht) im Schrank.

Kaufratgeber: Darauf sollten Sie beim Kaufen achten

Beim Kauf müssen Sie mehrere Kriterien beachten:

  1. Machen Sie sich klar, was Sie im Maximalfall genau mitnehmen. Denken Sie etwas in die Zukunft, aber nicht zu weit. Brauchen Sie ein Laptop-Fach? Werden Sie 5 Objektive mitnehmen oder nur eines?
  2. Abhängig von 1 können Sie nun das benötigte Fassungsvolumen ermitteln. Achten Sie danach auf die Kundenerfahrungen und den Komfort oder auf Besonderheiten, die Sie brauchen (Stichwort: Stativhalterung?).
  3. Zuletzt zählt wahrscheinlich der Preis: Damit Sie hier den besten bekommen, führen Sie einen Online-Preisvergleich durch.

Wo kaufen?

Sie können Fotorucksäcke an vielen Stellen kaufen. Auf Amazon ebenso wie auf Otto oder Ebay. Auch die Einzelhändler Saturn, MediaMarkt und diverse Fotofachgeschäfte verkaufen Fotorucksäcke. Der Vorteil am Einzelhandel ist, dass Sie die Produkte vor Ort ausprobieren können und einen Ansprechpartner haben. Mehr dazu hier:

OTTOMediaMarktAmazonEbayFotofachgeschäft
OTTO bietet eine große Auswahl an Kamerarucksäcken an. Als einer der größten Online-Shops in Deutschland kann man sich bei Otto auch auf den Kundenservice verlassen falls es Probleme mit dem Produkt gibt. Die Prouktauswahl können Sie hier ansehen: www.otto.de
Neben Digiotalkameras kann man bei MediaMarkt auch gleich den passenden Fotorucksack kaufen. Die Märkte verfügen über eine große Auswahl aber Sie können natürlich auch online bestellen. Zum Online-Shop: www.mediamarkt.de
Amazon ist der größte Online Händler und natürlich gibt es daher auch eine riesige Auswahl an Kamerarucksäcken der verschiedensten Marken. Wenn Sie zu den einzelnen Produkten mehr erfahren wollen lesen Sie sich am besten die Kundenrezensionen durch. Zum Online-Shop: www.amazon.de
Auch auf Ebay findet man eine große Auswahl an Fotorucksäcken. Es gibt gebrauchte Modelle aber der Großteil der Angebote besteht aus neuen Rucksäcken.  Zum Online-Shop: www.ebay.de
Eine der besten Anlaufstellen um einen hochwertigen Fotorucksack zu kaufen ist das Fotofachgeschäft. Man erhält hier vermutlich die beste Beratung und kann die Modelle direkt in Augenschein nehmen. Suchen sie am besten in Google wo sich das nächste Fotofachgeschäft in ihrere Gegend befindet. 

Vorteile & Nachteile:

Vorteile:

Der Vorteil eines Fotorucksacks ist natürlich, dass Sie all Ihr Zubehör rund um die Fotografie (und Videografie) an einem Ort bei sich haben und dennoch mobil sind. Selbst für 5 Objektive, 2 Bodys und einen Laptop bieten manche Fotorucksäcke Platz – zusätzlich zum Stativ, zu Blitzen und zu weiteren Kleinteilen. Das ist praktisch ein komplettes Equipment!

Nachteile:

Der Nachteil eines Fotorucksacks wiederum ist, dass es eben ein Fotorucksack ist. Der bewegt Sie dazu, alles mitzunehmen, auch wenn Sie es vielleicht gar nicht brauchen. Außerdem haben Sie damit kaum noch Platz für andere Dinge. Zelten beispielsweise können Sie mit einem Fotorucksack nicht, jedenfalls nicht ohne Partner.

Beliebte Marken

MantonaJack WolfskinCanonManfrottoVanguardLowproEvoc

Mantona ist eine Marke der WALSER GmbH & Co. KG aus Deutschland. Der Shop verkauft Foto-Zubehör wie beispielsweise Stative und eben auch Fotorucksäcke. Es handelt sich um einen recht hochwertigen Markenhersteller: http://www.mantona.de/

Die Marke Jack Wolfskin ist eigentlich die Firma Jack Wolfskin Ausrüstung für Draussen GmbH & Co. KGaA. Die Marke ist bekannt für hochwertige aber dennoch preiswerte Outdoor-Ausrüstung im Bereich Textil (Kleidung, Rucksäcke, Schuhe, …). Zur Webseite des Herstellers: https://www.jack-wolfskin.de

Der japanische Elektronik- und Optik-Konzern Canon wurde 1937 gegründet und sitzt in Tokio. Der Hersteller ist vor allem für Kameras bekannt und ist im Bereich der DSLRs Marktführer. Auch Zubehör wie Rucksäcke werden von Canon verkauft, jedoch ist das eher im Bereich Merchandising anzusiedeln. Alle weiteren Infos direkt bei Canon: https://www.canon.de/

Der Foto- und Video-Zubehör-Hersteller aus Italien wurde im Jahr 1989 von der Vitec Group übernommen und ist vor allem für hohe Wertigkeit und wegen dem Namen bekannt. Die Marke ist etabliert und bietet entsprechend hochwertige Produkte an: https://www.manfrotto.de/

Der US-amerikanische Hersteller für Outdoor-Equipment Vanguard stellt nicht nur Rucksäcke her, sondern auch hochwertige Stative oder Kameraführungen. Das Produktsortiment finden Sie hier https://www.de.vanguard/web/cf/professionell/de/home

Die Daymen US Holdings Inc., ein amerikanisches Unternehmen, hat die Marke Lowepro inne. Mit dieser werden hochwertige Produkte rund um Kameras und Equipment vertrieben. Mehr Infos auf der Webseite: https://www.lowepro.com/

So ähnlich wie Jack Wolfskin fokussiert sich Evoc nicht auf Kamerarucksäcke, sondern auf Outdoor-Rucksäcke. Darunter finden sich auch welche mit Eignung für Fotos. Die verschiedenen Modelle finden Sie auf der Webseite: https://www.evocsports.com/de/

Funktionen & Kennzahlen

AtmungsaktivFassungsvolumenDiebstahlschutzErgonomieHandgepäcktauglichkeitVariabler Innenraum

Ein Atmungsaktiver Rucksack ist deshalb wichtig, weil dadurch die Feuchtigkeit zwischen den Fächern und dem Außenbereich ausgetauscht wird. Das verhindert die Kondensation von Wasser an kritischen Teilen.

Das Fassungsvolumen eines Kamerarucksacks kann zwar in Liter angegeben werden, das ist angesichts der eher klobigen Teile, die rein sollen, jedoch nicht aussagekräftig. Stattdessen beschreiben die meisten Hersteller das Fassungsvolumen mit den Objekten, die in den Rucksack passen.

Ein Diebstahlschutz eines Kamerarucksacks ist nicht etwa ein GPS-Gerät, ein Schloss oder ähnliches: Stattdessen wird damit in der Regel eine besondere Lage des Reißverschlusses bezeichnet. Dieser wird am Rücken geöffnet, wodurch Dieben der Zugang erschwert wird.

Ein ergonomischer Rucksack ist nicht nur komfortabel, sondern schont die Gelenke, Muskeln und Knochen durch besondere Formen und Materialkombinationen, beispielsweise eine an die Wirbelsäule angepasste, gut gepolsterte Rückenschale.

Kamerarucksäcke sind dazu da, mobil mit viel Ausrüstung fotografieren zu können. Oft muss man dafür auch fliegen. Ein handgepäcktauglicher Fotorucksack kann bei den meisten Fluglinien als Handgepäck und damit in der Regel kostenlos mitgenommen werden.

Mit einem variablen Innenraum bezeichnet man einen Kamerarucksack, wenn die Polsterungen im Innenraum individuell verstellt werden können, so dass die eigenen Objektive und andere Teile perfekt passen.

 

Alternativen

FotokofferFototascheFotogurt

An Stelle eines Foto-Rucksacks gibt es auch Koffer. Die können meist nicht nur deutlich mehr Equipment aufnehmen, sondern schützen es auch noch besser. Jedoch sind sie nicht mehr so mobil.

Die Fototasche geht genau den anderen Weg: Mehr Mobilität, aber weniger Platz und Schutz. Fototaschen gibt es in den verschiedensten Größen und Ausführungen.

Der Fotogurt ist quasi das Extrema: Sehr hohe Mobilität, aber nur ein geringer Schutz (vor Herunterfallen).

Reviews & Empfehlungen

Erfahrungsbericht 1: Lowpro Flipside Trek BP 350 AWSonySony

Dieses Review zeigt den Kamerarucksack Lowpro Flipside Trek BP 350 AW:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjgwIiBoZWlnaHQ9IjM4MyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9iWnR4TWxMS05yVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Hier wiederum sehen Sie einen Erfahrungsbericht zu einem Fotorucksack von Thule:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjgwIiBoZWlnaHQ9IjM4MyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC8tWTFYX1V1eUxRbz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Und noch ein weiterer Erfahrungsbericht. Der Herr im Video stellt den F-Stop von Satori vor:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjgwIiBoZWlnaHQ9IjM4MyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC91dU1sbW9zSHR4MD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Weiterführende Links und Quellen


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Fotorucksack Test & Vergleich 2018
5 (100%) 1 vote