Auf dieser Seite finden Sie:
Infos zu Testberichten von Verbraucher-Magazinen
Unsere Favoriten im Produktvergleich
Häufig gestellte Fragen & alle relevanten Infos

Im ersten Teil unseres Beitrags zeigen wir Ihnen anhand einer Übersicht auf, ob es einen Gehäuselüfter Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen Vergleich von uns mit verschiedenen Gehäuselüftern, der Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unterstützt.

Direkt zu Teil 1: Testberichte Direkt zu Teil 2: Produktvergleich

Der Einsatzort für Gehäuselüfter ist natürlich ein PC. Nur bei geringer Leistung und daraus resultierender geringen Wärmeabgabe der Bauteile, oder beim Einsatz von Wasserkühlung kann man dort ohne sie auskommen.

Selbst wenn eine rein passive Kühlerlösung theoretisch möglich wäre, kann es auf Grund von Platzproblemen z.B. bei kleinen Gehäusen trotzdem sinnvoll sein, einen PC Gehäuselüfter einzusetzen. Auch eine Wasserkühlung ist meistens wenig sinnvoll, da sie wartungsintensiver und teurer ist als der PC Gehäuselüfter. Noch dazu erledigt er das Kühlen bei niedriger bis mittlerer Leistung ähnlich gut.

Gerade der Kostenfaktor ist wohl der Hauptgrund, weshalb PC Gehäuselüfter anderen Kühltechniken vorgezogen werden. Natürlich liegt das Einsatzgebiet eines PC Gehäuselüfters nicht nur im PC. Auch in anderen Gehäusen jedweder Art werden Lüfter verbaut.

Sie sind heutzutage leise, kostengünstig und äußerst energieeffizient. Durch die erhöhte Wärmeabfuhr auf Grund des Lüfters wird die Lebensdauer der meisten Komponenten deutlich erhöht bzw. deren Betrieb überhaupt erst ermöglicht.

Beamer, Schweißgeräte, Netzteile und viele weitere Geräte funktionieren (dauerhaft) nur dank eines Lüfters. Um den besten Gehäuselüfter für den jeweiligen Einsatzort und Gebrauch zu finden, haben wir im zweiten Teil einige Lüfter vorgestellt.


Gehäuselüfter Tests: Übersicht zu Testberichten

HerausgeberBestehender Gehäuselüfter Test?
Stiftung WarentestNein, es gibt keinen Gehäuselüfter Test.
ökoTestNein, auch hier konnten wir keinen PC Gehäuselüfter Test finden.
Konsument.atEbenso wenig wurden wir hier fündig, was einen Gehäuselüfter Test betrifft.
Ktipp.chAuch hier haben wir keinen PC Gehäuselüfter Test gefunden.

Wir haben bei den oben gelisteten Verbrauchermagazinen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach einem Gehäuselüfter Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Tabelle ebenfalls angegeben. Wir schauen auf den Webseiten regelmäßig vorbei und aktualisieren die Tabelle wenn ein neuer Testbericht veröffentlicht wird.

Leider wird auf den großen & renommierten Verbraucherschutz-Magazinen nur selten Cumputer-Zubehör getestet. Wir gehen nicht davon aus, dass in nächster Zeit ein Gehäuselüfter Test veröffentlicht wird. Eine weitere Anlaufstelle für die Suche wären Computer- Fachzeitschriften. Sollten wir dort fündig werden werden wir die Tabelle natürlich entsprechend erweitern.


Gehäuselüfter Vergleich: Noctua, upHere weitere

Wir wechseln nun zu unserem Gehäuselüfter Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild.

Auch wenn es sich „nur“ um Gehäuselüfter handelt, ist beim Kauf einiges zu beachten. Hier sind Einsatzort, Geräuschemission und Größe (Länge einer Seite des Quadrats) genauso wie Umdrehungsanzahl, Luftstrom und Stromverbrauch zu nennen.

Normalerweise wird natürlich ein möglichst leiser Lüfter mit geringem Stromverbrauch und hohem Transportvolumen gesucht, allerdings wird sich dies auch im Preis niederschlagen, weshalb es ans abwägen geht.

PC Gehäuselüfter werden normalerweise bei 12V betrieben, allerdings gilt das natürlich nicht unbedingt für alle und ist nicht unbedingt auf Gehäuse anderer Geräte übertragbar, daher ist das Wissen um die eigenen Anforderungen eine unerlässliche Voraussetzung. Die folgenden Lüfter sind Teil unseres Vergleichs:

  • Noctua NF-P12 PWM
  • upHere
  • Arctic AFACO-120T0-GBA01
  • be quiet BL046
  • äroCool EN55659
  • be quiet BL060
  • Corsair CO-9050015-RLED

Gehäuselüfter Kaufempfehlung: Noctua – NF-P12 PWM

Kaufempfehlung Gehäuselüfter Test Marke: Noctua
Farbe: Braun
Umdrehungen pro Minute (max.): 1300
Anschluss: 4-polig PWM
Luftstrom (max.): 92,3 m³/h
Baugröße: 120 mm
Lautstärke: 19,8 dB(A)
Eigenschaften: LNA (Low Noise Adapter), 1 Y-Kabel, Kabelverlängerung 30 cm, Vibrationskompensatoren, Schrauben, 0,6 Watt Leistung

Der NF-P12 PWM von Noctua ist im Gehäuselüfter Vergleich unsere Kaufempfehlung, weil er so gute Leistungsdaten hat: Besonders die Lautstärke im Verhältnis zum geringen Stromverbrauch und dem hohen Luftstrom sind für uns entscheidend gewesen. Natürlich muss man auch entsprechend einen etwas höheren Preis bezahlen. Bewertung: Hochqualitativer Lüfter mit perfekt ausbalancierten Leistungsdaten für den leisen aber leistungsstarken Betrieb.


Gehäuselüfter Vergleich: upHere

 Gehäuselüfter Testergebnis Marke: upHere
Farbe: Schwarz-Blau (auch in Schwarz-Grün verfügbar)
Umdrehungen pro Minute (max.): 1500
Anschluss: 3-Pin oder 4-Pin (beides dabei), PWM
Luftstrom (max.): 88,7 m³/h
Baugröße: 120 mm
Lautstärke: 25,2 dB(A)
Eigenschaften: 2 Stück pro Packung, LED beleuchtet

Der Preistipp hier kommt vom Hersteller upHere. Die Lüfter zeichnen sich besonders durch den geringen Preis aus. Dabei sollte man nicht vergessen, dass man gleich zwei Lüfter pro Packung bekommt. Bewertung: Stylisch beleuchtete Lüfter mit verhältnismäßig guten Kennwerten und einem unschlagbaren Preis.


Gehäuselüfter Vergleich: Arctic – AFACO-120T0-GBA01

Marke: Arctic
Farbe: Weiß, Schwarz
Umdrehungen pro Minute (max.): 1350
Anschluss: 4-polig
Luftstrom (max.): 90 m³/h
Baugröße: 120 mm
Lautstärke: ca. 30 dB
Eigenschaften: Gleitlager für langen Betrieb, sehr günstig, Temperaturfühler

Mit dem AFACO-120T0-GBA01 hat Arctic mal wieder einen Coup gelandet: Der Lüfter ist extrem günstig und verfügt dennoch über ein langlebiges Gleitlager sowie einen Temperaturfühler, der die Geschwindigkeit bzw. die Drehzahl bedingt. Bewertung: Ein sehr guter und gleichzeitig günstiger Lüfter, dessen Einsatz durch den Temperaturfühler jedoch eingeschränkt ist.


Gehäuselüfter Vergleich: be quiet – BL046

Marke: be quiet
Farbe: Schwarz
Umdrehungen pro Minute (max.): 1350
Anschluss: 3-polig
Luftstrom (max.): 87 m³/h
Baugröße: 120 mm
Lautstärke: 19,2 dB(A)
Eigenschaften: 1,08 Watt

Die BL046 Lüfter von be quiet sind durchaus mit dem Noctua Modell vergleichbar, also unserer Kaufempfehlung. Zwar haben wir hier einen deutlich erhöhten Leistungsbedarf für in etwa dieselben Leistungsdaten. Doch dafür ist der Preis hier deutlich niedriger. Bewertung: Wer einen wirklich leisen Lüfter sucht und wem der Noctua zu teuer ist, der findet hier wohl das richtige!


Gehäuselüfter Vergleich: aeroCool – EN55659

Marke: äroCool
Farbe: Rot
Umdrehungen pro Minute (max.): 800
Anschluss: 3-polig und 4-polig
Luftstrom (max.): 114 m³/h
Baugröße: 200 mm
Lautstärke: 18 dB(A)
Eigenschaften: 3 Watt, 4 rote LEDs

Größer ist hier die Devise: Der EN55659 von aeroCool ist mit 200 mm Bauart wohl der größte PC Gehäuselüfter hier im Vergleich. Auch hier haben wir wie beim Preistipp eine optisch ansprechende Beleuchtung. Zwar ist der Preis des Lüfters etwas höher, dafür aber ist er durch die langsame Drehzahl sehr leise! Bewertung: Durch die Größe schwer zu verbauen und nicht so leistungsstark, dafür aber fast der leiseste Lüfter im Vergleich!


Gehäuselüfter Vergleich: be quiet – BL060

Marke: be quiet
Farbe: Schwarz
Umdrehungen pro Minute (max.): 2000
Anschluss: 3-Pin, 4-Pin
Luftstrom (max.): 44,2 m³/h
Baugröße: 82 mm
Lautstärke: 14,5 dB(A)
Eigenschaften: 1,8 Watt Leistung

Je kleiner, desto schneller muss ein Lüfter für denselben Luftstrom drehen. Das merkt man hier an Hand der 2000 rpm ganz besonders. Umso erstaunlicher, dass es sich hier um den leisesten Lüfter im PC Gehäuselüfter Vergleich handelt! Bewertung: Der leiseste Lüfter im Vergleich, der zugleich auch noch der kleinste ist! Leider passt er nicht in einen 80 mm Slot, da er 82 mm breit ist.


Gehäuselüfter Vergleich: Corsair – CO-9050015-RLED

Marke: Corsair
Farbe: Rot (weitere verfügbar)
Umdrehungen pro Minute (max.): 1500
Anschluss: 3-Pin, 4-Pin
Luftstrom (max.): 88,7 m³/h
Baugröße: 120 mm
Lautstärke: 25,2 dB(A)
Eigenschaften: Gleitlagersystem

Fällt Ihnen etwas auf? Die Leistungsdaten und das Design des Corsair CO-9050015-RLED stimmen fast genau mit denen des upHere (Preistipp) überein. Jedoch bekommt man hier nicht zwei, sondern einen Lüfter, zudem sind andere Farben verfügbar. Bewertung: Ganz klarer Fall: Wir raten zum Preistipp.


Häufig gestellte Fragen im Gehäuselüfter Produktvergleich:

Gibt es einen Gehäuselüfter Test von der Stiftung Warentest?

Wir haben bei der Stiftung Warentest leider keinen Gehäuselüfter Test auffinden können. In unserer Übersicht werden wir jedoch Ergänzungen machen, sobald ein Gehäuselüfter Test auf der Plattform des Verbrauchermagazins zu finden ist. Ob ein derartiger Testbericht derzeit von der Stiftung Warentest geplant ist, wissen wir nicht.

Wie Gehäuselüfter steuern?

Steuern lassen sich die Gehäuselüfter im PC mit den meisten modernen Mainboards über ein Programm. Hier wäre z.B. Speedfan zu nennen: Hiermit lassen sich minimale sowie maximale Drehzahl und vieles mehr einstellen. Die grundlegende Steuerung, also das, was abseits der Software physikalisch dahintersteckt, nennt sich Pulsweitenmodulation (kurz: PWM). Damit wird die Geschwindigkeit des Lüfters gesteuert. Andere Lüfter machen das intern und brauchen keinen Computer, beispielsweise das Modell von Arctic mit dem Temperaturfühler.

Gehäuselüfter mit LED sinnvoll?

Eine LED ist sicher ein nettes Gadget, da es optisch was hermacht. Für die Funktion des Lüftens selbst ist eine LED allerdings nicht von Belang. Aus diesem Grund sollten Sie das Vorhandensein einer LED nicht als Kaufkriterium sehen.

Wie Gehäuselüfter anschließen bzw. einbauen?

Man schließt den Gehäuselüfter an den entsprechenden 3-poligen bzw. 4-poligen Lüfteranschluss auf dem Mainboard an. Beim Einbau sollte man darauf achten, die Luftrichtung richtig zu haben und darauf, dass man die eventuell vorhandenen Schwingungsdämpfer nicht vergisst.

Gehäuselüfter leise aber dennoch hörbar?

Wenn man einen Gehäuselüfter deutlich hört, obwohl er eigentlich leise sein soll, stimmt etwas nicht. Entweder, der Lüfter hat einen Defekt am Lager oder er ist stark verstaubt bzw. schleift an irgendwelchen Objekten (Kabel, Haare, …). Der Grund kann von Fall zu Fall ein anderer sein. Die Lautstärke des Lüfters ist übrigens selten so, dann man wirklich gar nichts hört. Bei absolut stiller Umgebung hört man meist immer etwas.


Nun noch ein Video, in dem Sie sehen wie ein Gehäuselüfter eingebaut wird:

 

Und abschließend ein Video, wie Sie einen Gehäuselüfter unter Windows mit Speedfan steuern können:

Gehäuselüfter Test & Vergleich 2018
4.8 (95%) 16 votes