Was ist größer, MB oder KB?

Die am häufigsten vorkommenden Größen, die im alltäglichen Gebrauch genutzt werden sind MB (Megabyte) und KB (Kilobyte). Die Grundlage dieser Größen bilden die sogenannten „Bytes“, welche sich wiederum aus „Bits“ zusammensetzen.

Das vor dem Byte stehende Kilo hat seinen Ursprung im Lateinischen und steht für „tausend“. Das bedeutet, wir haben bei einem Kilobyte in Etwa 1000 Bytes. Das Wort „Mega“ entstammt ebenfalls der lateinischen Sprache und bedeutet „Million“.

Heißt also, bei einem Megabyte haben wir eine Millionen Bytes. Daraus wird klar, ein Megabyte ist größer als ein Kilobyte.

Was ist groesser MB oder KB

MB oder KB, was ist größer?

Ein MB ist größer als 1 KB. Was bei der Unterscheidung der Größen von MB oder KB noch zu beachten ist, ist, dass Computer und andere Rechengeräte nicht mit dem Dezimalsystem arbeiten, sondern mit dem sogenannten Binärsystem. Tatsächlich hat also, wenn man genau sein möchte, ein Kilobyte etwas mehr als 1000 Bytes.

Die Hochrechnung von MB oder KB funktioniert mit einer Hochrechnungszahl. Im Binärsystem 1024, im Vergleich dazu beim Dezimalsystem 1000.

TB, MB oder KB? Diese Speichergrößen gibt es

Um etwas mehr Übersicht zwischen MB oder KB zu schaffen, ist es wichtig, noch weitere Speichergrößen zu kennen, oder zumindest zu wissen, wo man sie einordnet. Hier also eine kurze, chronologische (kleinste bis größte) Anordnung der verschiedenen Größen.

  1. 1 Byte (bestehend aus 8 Bits)
  2. 1 Kilobyte (bestehend aus 210 Bytes.)
  3. 1 Megabyte (bestehend aus 220Bytes)
  4. 1 Gigabyte (bestehend aus 109 Bytes)
  5. 1 Terrabyte (bestehend aus 1012 Bytes)
  6. 1 Petabyte (bestehend aus 1015 Bytes)
  7. 1 Exabyte (bestehend aus 1018 Bytes)
  8. 1 Zettabyte (bestehend aus 1021 Bytes)
  9. 1 Yottabyte (bestehend aus 1024 Bytes)

Um das ganze jedoch ein wenig zu verdeutlichen, ein kleines Beispiel zu den Größenordnungen:

  • 1 Kilobyte entspricht etwa einer viertelten bedruckten Seite.
  • 1 Megabyte sind dahingegen bereits 500 Druckseiten.
  • 1 Terrabyte kann eine hochwertige Festplatte speichern.
  • 1 Petabyte entspricht 1024 Stück dieser Festplatten.

Wählt man nun Yottabyte zum Vergleich, entspräche dies 100 Milliarden Festplatten mit jeweils 15 Terrabyte Speicher. Man sieht also – die Größen machen keine kleinen Sprünge.

Wie rechnet man die Größen um?

Wichtig hierbei ist es, die Abweichungen im Dezimalsystem zu beachten. Diese werden nämlich ab der Größe „Gigabyte“ um einiges größer. Beim Umrechnen sollte also immer das Binärsystem genutzt werden. Die Bezeichnungen der Dateigrößen ändern sich dann von Kilobyte zu Kibibyte, von Megabyte zu Mebibyte usw.:

  • 1 Kibibyte = 210 Bytes = 1024 Bytes
  • 1 Mebibyte = 220 Bytes = 1.048.576 Bytes.

Der Größe nach werden hier einfach die Exponenten, also Hochzahlen jeweils um +10 erhöht.

Heißt: 1 Gibibyte wäre dann 230 Bytes. Also etwas größer.

Was ist der Unterschied zwischen Megabyte und Megabit?

Bei Bits und Bytes handelt es sich nicht um dasselbe. Ein Byte setzt sich aus acht Bits zusammen. Ein Megabyte ist dementsprechend acht Mal so groß wie ein Megabit.

Wie viele Zeichen sind ein MB?

Ein MB entspricht in etwa einer Million Zeichen. Das wiederum sind etwa +/- 700 Seiten.

Was bedeutet KB bei Bildern?

Kurz erklärt ist der wichtigste Faktor bei Bildern die Zusammensetzung des Farbraums. Ein Pixel bei einem Bild, welcher nur 1 Bit Speicherplatz in Anspruch nimmt, kann nur in zwei Farben dargestellt werden. Haben die Pixel unterschiedliche Farben, bzw. ist der Farbraum erweitert, erhöht sich die Dateigröße dramatisch.

Ein farbiges Bild mit 640×480 Pixeln hat etwa 120 KB.

Was bedeutet KB bei Bildern

Wie viel MB oder KB verbraucht was?

Um den Datenverbrauch in der Realität etwas greifbarer zu machen, hier ein paar Auflistungen darüber, welche Tätigkeit wie viel Speicher pro Monat verbraucht:

  • Chatten/Surfen: 3-5 GB (etwa 2MB pro Minute)
  • Mäßges Streamen und Soziale Netzwerke: 5-10 GB
  • Häufiges Steamen + Youtube sowie Social Media: 10-20GB
  • Wer also 1GB mit Surfen verbraucht, hat knappe 5-8 Stunden gesurft.
Bewerte diesen Beitrag
Oliver Bechstein