SSD oder HDD Festplatte?

Wer sich einen neuen Computer oder Laptop zulegen will, der wird automatisch mit der Frage nach SSD oder HDD und den verbauten Komponenten belastet. Wie stark soll der Prozessor sein und wie viel Arbeitsspeicher ist wirklich notwendig?

Doch der verwendete Festplatten Typ ist für die Geschwindigkeit eines Betriebssystems ausschlaggebender als zunächst erwartet. Die traditionelle Hard Drive Disk (HDD) oder die flottere Solid State Drive (SSD)? Wem die Entscheidung zwischen SSD oder HDD schwer fällt, der kann auch zu einer Mischung von Tradition und Geschwindigkeit in Form der Solid State Hybrid Drive (SSHD)greifen.

SSD oder HDD

Die SSD mit Vor- und Nachteilen

Bevor man sich selbst die Frage zwischen SSD oder HDD stellt, sollte man sich selbst mit beiden Typen bekannt machen. Eine SSD sollte eigentlich nicht mit dem Begriff Laufwerk bezeichnet werden. Schließlich enthält diese keine beweglichen Teile und hat somit den Namen nicht verdient.

In Wirklichkeit handelt es sich hierbei vielmehr um eine Art großen USB-Stick. Um genau zu sein, eine Aneinanderreihung von mehreren Flash-Speichern.

Durch die Bauform und den damit einhergehenden Verzicht auf bewegliche Teile, ist eine SSD viel besser gegen Erschütterungen gewappnet als eine HDD. Deswegen wird diese Art des Speichermediums vor allem in tragbaren Geräten wie Laptops verbaut. Eine SSD arbeitet übrigens auch geräuschlos.

Doch der wohl wichtigste Vorteil für alle Leistungs-Begeisterten, die Schreib- und Lesegeschwindigkeit einer Solid State Drive. Diese ist um ein vielfaches schneller im Vergleich zu einer herkömmlichen HDD. Dies macht sich vor allem beim Einschalten des Computers bemerkbar, denn dieser benötigt dank einer SSD hierfür nur wenige Sekunden.

Viele haben die Frage ob SSD oder HDD nach diesen Argumenten bereits abgehakt. Doch wie alles hat auch ein großer Flash-Speicher seine Nachteile. Vor allem benutzerunfreundlich ist hierbei der Preis in Hinsicht auf die Kapazität. Denn wer in den Genuss von hoher Geschwindigkeit kommen will, muss tiefer in die Taschen greifen.

An dieser Stelle muss aber angemerkt werden, dass in den letzten Jahren sich dies in positive Richtung entwickelt. SSDs mit größerer Kapazität werden zunehmend erschwinglich. Anfangs lag der Preisunterschied zwischen diesen beiden Speicher-Typen bei einem Faktor von zehn!

Ein weiterer erwähnenswerter Nachteil ist die beschränkte Nutzungsdauer, denn eine SSD kann nicht beliebig oft wieder beschrieben werden.

Die gute alte HDD Festplatte

Der größte Vorteil eines mechanischen Laufwerks ist immer noch deren Preis. Hier können auch relative hohe Kapazitäten (mit mehreren Terabyte Speicher) günstig ersteigert werden. Pro Gigabyte Speicher, zahlt der Kunde rund drei bis vier Cent. Bei einer SSD fällt ein Preis von 30 Cent pro Gigabyte an.

Zusätzlich kann eine HDD theoretisch beliebig oft beschrieben werden. Spätestens wenn an Datenrettung gedacht wird, entscheidet sich die Frage nach SSD oder HDD ziemlich schnell. Denn im Gegenzug zur SSD, können Daten von einer HDD meist auch noch bei einem Defekt ausgelesen werden.

Dies geschieht mit speziellen Tools von Experten. Die Nachteile der Geräuschentwicklung und der Schnelligkeit wiegen die bereits genannten Vorteile aber vermutlich wieder auf.

SSHD – der Hybrid

Wer die Frage nach SSD oder HDD einfach nicht beantworten will oder kann, der sollte zu einer Mischung der beiden Typen greifen. Eine SSHD verfolgt das Ziel, alle positiven Aspekte beider Welten zu vereinen. Es wird versucht, die Kapazität einer HDD mit der Geschwindigkeit der SSD zu verbinden.

Verbunden werden also eine mechanische Festplatte und ein Flash-Speicher in einem Gehäuse. Auf diesen Weg kann gegenüber einer herkömmlichen HDD Strom gespart werden, da der HDD-Teil des Hybrides nur bei Zugriffen aktiv wird.

Dieser Hybrid wurde ursprünglich geschaffen, um eine preislich leistbare Alternative zu SSDs zu schaffen. Die Preise siedeln sich hier im Normalfall mittig zwischen günstigerer HDD und teurere SSD an.

Wer von dieser Lösung nicht überzeugt wird, sollte sich wohl wieder dem ursprünglichen Thema, SSD oder HDD, zuwenden. Ist genügend Platz vorhanden, können beide Speichermedien getrennt voneinander kombiniert werden.

SSD oder HDD Festplatte: Unser Fazit

Die Weiterentwicklung der Solid State Drive wird forciert und schnellst möglich voran getrieben. In Zukunft könnte sich also die Antwort auf die Frage ob SSD oder HDD verändern. Die hervorragende Geschwindigkeit der SSD dürfte für eine schnelle Weiterentwicklung sorgen.

Wer viel Speicherplatz benötigt, sollte momentan noch zu den günstigeren HDDs greifen. Allerdings spricht nichts dagegen, diese mit einer SSD zu kombinieren.

5.0
01