Die besten kostenlosen E-mail-Anieter: Gmail, GMX, Hotmail & Co

Sicherlich haben Sie bereits einen Freemail-Account bei einem der großen E-Mail Anbieter oder waren in Besitz eines solchen Accounts. Nicht? Dann sind Sie eine der wenigen Ausnahmen. Millionen Deutsche nehmen diesen Dienst nämlich in Anspruch. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag verschiedene kostenlose E-Mail-Anbieter wie GMX, Web.de, Gmail und Co.

E-Mail Anbieter

3 E-Mail Dienste sind kaum mehr aus dem Leben wegzudenken

Alle funktionieren übrigens auch über Apps am Smartphone, denn die Kommunikation mit einem E-Mail Server ist klar standardisiert. Sie brauchen also nicht unbedingt die App vom jeweiligen Anbieter. Richtig gut funktioniert das auf Grund der benötigten Datenrate aber erst ab dem Mobilfunkstandard 3G, erst recht, wenn auch noch Anhänge hinzukommen.


Ein kurzer E-Mail Anbieter Vergleich

Die folgenden Absätze zeigen Ihnen bekannte und vielleicht unbekannte E-Mail-Anbieter. Zu jedem weisen wir Hintergrundinformationen aus. Am Ende finden Sie zudem jeweils einen Link zur entsprechenden Freemail-Seite.

Zunächst eine kurze Übersicht der bekannten Anbieter hinsichtlich einiger Kerndaten:

AnbieterMailspeicherAnhanggröße (in / out)Eigene AppWerbungServerstandortePOP3/IMAP
GMX1 GB20 MBAndroid + iOSJaDeutschlandJa
Web.de2 GB20 MBAndroid + iOSJaDeutschlandJa/Nein
Gmail15 GB25 MBAndroid + iOSNeinUSAJa
Outlook5 GB25 MBAndroidNeinUSAJa
iCloud Mail5 GB5 GB (Mail Drop)iOSNeinUSAJa

GMX

Fast jeder kennt das Internetportal GMX. GMX ist bereits seit mehr als 20 Jahren am Markt – angesichts des noch recht „jungen“ Internets eine erstaunliche Zahl. Das Webportal ist vor allem durch den Freemail bzw. E-Mail Dienst bekannt geworden. Das ist letztlich auch namensgebend gewesen, denn GMX steht für „Global Message eXchange“. Auf Deutsch heißt das „Globaler Nachrichtenaustausch“. Diese Bezeichnung war damals bekannt, heute wird sie hingegen nicht mehr verwendet.

Heute gehört das Portal zur 1&1 Internet SE mit Sitz in Montabaur. Neben kostenlosen Produkten gibt es auch kostenpflichtige mit entsprechenden Vorteilen. Hier gelangen Sie zu GMX: Link.

Web.de

Web.de hat mit GMX sehr viel gemeinsam. Die Portale gleichen sich stark, auch die Technologie ist sowie die Angebote sind gleich bzw. ähnlich. Der Grund liegt darin, dass neben GMX auch Web.de zur 1&1 Internet SE gehört. Bede Portale sind in Deutschland sehr bekannt und werden von vielen Menschen genutzt. Link zu Anbieter: Link

Gmail

Ebenfalls bekannt ist der E-Mail Dienst von Google, genannt Gmail. Das Schachtelwort bezeichnet dabei einen Freemail Dienst im Rahmen eines Nutzerkontos bei Google und koexistiert dort neben vielen weiteren Diensten wie beispielsweise Gdocs (Office) oder Google+ (quasi Facebook bloß von Google).

Der Vorteil von Gmail steckt klar in diesem zusätzlichen Angebot. Nachteilig ist für manche der nicht klare Datenschutz zu nennen, denn die Server stehen auf der ganzen Welt – auch in den USA. Hier geht es zu Gmail: Link.

Outlook, Hotmail und Co.

Natürlich bietet nicht nur Google, sondern auch Microsoft einen entsprechenden Dienst an. Damals unter dem Namen Hotmail bekannt, stellte Microsoft im Jahr 2010 auf Outlook um. Hier greifen praktisch dieselben Vor- und Nachteile wie bei Gmail, wobei sich die Dienste und Funktionen teilweise ein wenig unterscheiden. Hier geht es zu Outlook: Link.

iCloud Mail

Wenn Google und Microsoft auch E-Mail Anbieter sind, dann ist Apple da natürlich ebenfalls dabei. In der Tat bietet Apple mit seiner iCloud und dem integrierten E-Mail-Support einen ähnlich nahtlosen Übergang zwischen vielen webbasierten Services an, wie es auch die beiden anderen IT-Größen tun. Allerdings ist man hardwaretechnisch etwas eingeschränkter, denn am besten funktioniert das Ganze mit einem Mac oder einem iPhone und der entsprechenden iOS Software.

E-Mail Made in Germany

Als Reaktion auf die allgemein steigende mediale Aufmerksamkeit für Datenschutz in den vergangenen Jahren führte GMX und Web.de die E-Mail Made in Germany ein. Hierbei soll sichergestellt werden, dass die Mail verschlüsselt, über deutsche Server versandt und auf ihnen gespeichert wird.

Die E-Mail Made in Germany sollte, zumindest erweckte das Marketing den Eindruck, so vertrauenswürdig wie die Post werden und diese sogar ersetzen können. Jedoch hat sich das unserer Meinung nach nicht durchgesetzt. Als Grund führen wir das auch heute noch fehlende Datenschutzbewusstsein vieler Nutzer voran. Tendenz (erstaunlicherweise) steigend.

E-Mail Anbieter mit Wegwerf-Adressen

E-mail Anbieter mit Wegwerf-Adressen bieten Postfächer und Adressen an die nur kurzzeitig genutzt werden. Zum Beispiel wenn man sich an einem Newsletter anmeldet um an einen Gutescheincode zu gelangen aber kein interesse daran hat ständig Werbung zu bekommen. Hier zwei Videos mit unterschiedlichen Varianten bzw. Anbietern für sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen:

 

Die besten kostenlosen E-mail-Anieter: Gmail, GMX, Hotmail & Co
5 (100%) 1 vote