Erfahrungsbericht: Grafikkarte PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition

Auf dieser Seite finden Sie:
Infos zu Testberichten von Verbraucher-Magazinen
Unsere Favoriten im Produktvergleich
Häufig gestellte Fragen & alle relevanten Infos

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Gaming Grafikkarte PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition vorstellen. Wir haben die Karte seit etwa einem halben Jahr im Einsatz und verwenden Sie hauptsächlich für Gaming, aber auch für die Bildverarbeitung (Computer Vision). Wir begutachten die Grafikkarte sowohl hinsichtlich Design und Verarbeitung, als auch was den eigentlichen Einsatz in der Praxis betrifft.


Warum gerade diese Gaming Grafikkarte?

Die Kaufentscheidung hin zur Gaming Grafikkarte PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition war nicht einfach, aber auch nicht ganz so schwer. Anfang dieses Jahres sorgte AMD mit seinen Ryzen-CPUs bei Intel für Rumor. Auch in der GPU-Sparte bahnte sich neues an. Nvidia brachte die GTX 1080Ti heraus, die bis dato beste und schnellste Grafikkarte für den Gaming-Bereich.

Wir hatten die GTX 1080 als Flaggschiff schon länger im Visier, aber der Preis von 700 – 800 Euro war uns zu teuer. Mit der Veröffentlichung der GTX 1080 Ti sank der Preis binnen Tagen auf 500 Euro! Das war für uns der Trigger, zuzuschlagen. Auf die GPU-Konkurrenz von AMD, die Vega Grafikkarten, wollten wir nicht mehr warten. Später dazu mehr.

Warum ausgerechnet die PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition? Weil die GTX 1080 von diesem Hersteller dank der 3 Lüfter leise war, mit dem rot-schwarzen Design zu unserem PC passte und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufwies.

Die Grafikkarte gibt es günstig bei Amazon zu kaufen:

  • Basic- / Boostfrequenz des Prozessors: 1 708 MHz / 1848 MHz
  • Speicherfrequenz: 10 GBPs
  • Speicherkapazität: 8GB GDDR5X
  • Ausgänge: 3xDP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DV

Verpackung, Design und Ausstattung

Wer beim Auspacken dabei sein möchte, der schaut sich zum Beispiel dieses Unboxing-Video an:

Gerade haben wir vom Design gesprochen: Die PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition ist in rot-schwarz gehalten und fällt besonders durch die 3 Lüfter auf, die je mit einer roten LED beleuchtet werden. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, was auch auf Grund der schwarzen Backplate auffällt, die die komplette Rückseite ziert.

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition Backplate

Bei unserem PC kommt das Design dank des offenen Gehäuses und der um 90 Grad gedrehten Lage mit Wandaufhängung (Anschlüsse nach oben) sehr gut zur Geltung. Doch für andere ergibt sich hier ein Kritikpunkt: Wer einen „normalen“ PC hat, der auf dem Boden steht, sieht von den tollen Lüftern und dem Design der Vorderseite nichts. Nur die triste schwarze Backplate.

Die Gaming Grafikkarte PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition verfügt neben den 3 Lüftern über 8 GB RAM. Der GPU Takt ist leicht auf 1708 MHz angehoben worden. Die weiteren Eigenschaften können dem folgenden Screenshot entnommen werden (oder man schaut sich das Datenblatt an: Link):

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition Daten mit GPU-Z ausgelesen


Leistung im realen Betrieb

Mit unserem 30 Zoll Gaming Monitor mit 2K Auflösung (WQXGA) stellen wir an die Grafikkarte keine niedrigen Anforderungen. Jedoch auch keine besonders hohen. Aktuelle Titel wie Battlefield 1, WatchDogs 2 oder Witcher 3 sind ohne Probleme flüssig spielbar. Wir konnten keine Leistungseinbußen bemerken.

Auch in der Bildverarbeitung legt die Karte vor: Dank CUDA Programmierung konnten wir unsere Leistung hier vervielfachen. Im Vergleich zur GTX 680 um fast 100%.

Wir planten, mit der Grafikkarte unseren PC upzugraden. Doch in der Tat landeten wir letztlich bei einem totalen Neubau. Warum? Nicht nur, weil wir einen schnelleren Prozessor brauchten und damit auf ein neues Mainboard mitsamt neuem RAM zurückgreifen, sondern auch, weil wir ein neues Netzteil kaufen mussten.

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition

Eingebaute PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition von unten

Das ist zunächst verwunderlich, denn unsere GTX 680 lief ohne Probleme – und braucht mehr Leistung als die 1080. Doch während anspruchsvollen Spielen wie Far Cry 4 oder auch Watch Dogs 2 schaltete sich der PC spontan ab. Das Netzteil, ein hochwertiges Markennetzteil mi 720 Watt von Enermax, meldete einen Kurzschluss.

PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition

An der PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition gibt es nur einen 8-Pin Stromanschluss – bei unserer GTX 680 war zudem noch ein 6-Pin Anschluss dabei!

Nach einiger Recherche fanden wir heraus, dass die GTX 1080 sehr schnelle Lastwechsel hervorruft. Trotz geringer Maximallast hat unser Netzteil in den plötzlichen Leistungsanstieg deshalb fälschlicherweise einen Kurzschluss interpretiert. Deshalb mussten wir ein neues Netzteil kaufen – alle Upgrader sollten das beachten.


Fazit

Wir können die Gaming Grafikkarte PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition uneingeschränkt empfehlen. Die Grafikkarte hat es sogar in die Top 5 bei diesem bekannten YouTuber gebracht:

Nach wie vor liegt der Preis bei knapp über 500 Euro, trotz Vega GPU. Denn letztere hat die Erwartungen nicht erfüllt. Besonders der Preis ist sehr hoch, oft über der UVP von AMD. Der Grund: Kryptomining, ein Thema, das man in ein paar Jahren wahrscheinlich studieren kann. Einziges Manko der PNY GTX 1080 XLR8 OC GAMING Edition ist die triste Backplate. Zudem müssen Sie eventuell ein neues Netzteil kaufen.