Open Office oder Libre Office?

Bei der Suche nach kostenlosen Schreibprogrammen stellen sich vielen die Frage, zu welchem man denn am besten greifen sollte. Libre und Open Office sind zwei der wohl bekanntesten Alternativen zum Microsoft Office Angebot, mit ähnlichen Funktionen. Dieser Beitrag stellt beide Programme vor und ob man besser Open Office oder Libre Office nutzen sollte.

Open Office oder Libre Office


Was ist besser, Open Office oder Libre Office?

Zunächst sollte man sagen, dass beide Programme aus einem entstanden sind. Open Office gibt es schon länger, jedoch hat sich daraus vor mehr als zehn Jahren das Projekt Libre Office abgespalten.

Einige der Entwickler wollten das Programm in eine andere Richtung lenken und haben den Quellcode übernommen. So ist Libre Office entstanden. Von den Funktionen her ist kein Programm wirklich besser als das andere, beide decken ein ähnliches Paket ab und es ist egal, welches der beiden Programme man verwendet. Dies gilt für das Erstellen von Textdokumenten, Excel-Tabellen oder Powerpoint-Präsentationen.

Was ist der Unterschied?

Der größte Unterschied ist wohl, dass Libre weiterhin Funktionsupdates bekommt, während dies bei Open Office seit mehreren Jahren brach liegt. Das dürfte auch bei der Entscheidung helfen, ob man besser Open Office oder Libre Office nutzen sollte.

Es gibt jedoch noch weitere kleine Unterschiede. Im Folgenden werden diese Punkte erläutert. Damit kann man entscheiden, welches Programm sich für einen selbst besser eignet.

Vorteile und Nachteile 

  Open Office              Libre Office                           
Vorteile
  • Kostenlos nutzbar (Windows, MacOS und Linux)
  • Viele Funktionen, die auch Word hat
  • Bessere Performance
  • Kostenlos nutzbar (Windows, MacOS und Linux)
  • Bekommt regelmäßig Updates
  • Viele Funktionen, die auch Word hat
Nachteile
  • Keine Updates mehr (Sicherheitslücken und Bugs)
  • Nur 32 Bit Version
  • Weniger stabil; zu viele neue Funktionen machen das Programm langsamer
  • Nur ein Sprachpaket, welches bei der Installation ausgewählt wird

Ist Open Office kompatibel mit Libre Office?

Ja, die Textdokumente beider Programme sind miteinander kompatibel. Jedoch ist das nicht mit allen Dateiformaten so. Die gängigen .docx, .xlsx und .pptx können aber beide nutzen. Beide Programme basieren auf denselben Quellcode, nur in unterschiedlichen Stadien. Libre ist teilweise besser darin, diese Dateien zu konvertieren.

Ist Open Office mit Microsoft Office kompatibel?

Ja, die beiden Programme sind miteinander kompatibel. Es kann bei der Konvertierung jedoch zu Formatänderungen und Verschiebungen von Bildern und Text kommen, sodass Texte nicht in beiden Programmen gleich aussehen.

Das ist auch bei anderen Dateien wie Powerpoint der Fall. Einige Dinge (z. B. Animationen, Textformen) lassen sich nicht immer übertragen und müssen zur Not neu angeordnet werden.

Open Office mit Microsoft Office kompatibel

Ist Open Office seriös?

Ja, Open Office ist seriös. Das Programm wurde bereits in den 1990ern von der Apache Software Foundation entwickelt und ist bis heute kostenlos herunterladbar.

Was spricht gegen Open Office?

Die fehlenden Updates sind wohl die größte Schwäche von Open Office. Die früheren Entwickler kümmern sich nicht mehr darum, weshalb es wahrscheinlich auch keine weiteren Aktualisierungen mit neuen Funktionen geben wird. Dabei ist Libre Office besser aufgestellt und updatet das Programm in regelmäßigen Abständen.

Ist Open Office 32 oder 64 Bit?

Open Office ist nur in einer 32 Bit Version verfügbar, also nicht ganz an moderne Systeme angepasst. Und ob es jemals ein Update auf 64 Bit geben wird, ist nicht vorhersehbar. Für Libre gibt es beide Versionen.

Bewerte diesen Beitrag
Oliver Bechstein
Letzte Artikel von Oliver Bechstein (Alle anzeigen)