Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

HDD oder SSD besser?

Am Markt gibt es zwei Arten von Festplatten: Das HDD (Hard Disc Drive) und das SSD (Solid-State-Drive). Beide können einzeln, aber auch kombiniert (Hybridfestplatte/SSHD) gekauft werden. Welches besser ist, ist von den Anforderungen abhängig.

HDD oder SSD besser

HDD oder SSD besser für externe Festplatte, Datensicherung, NAS, PS4 & Gaming?

Externe Festplatte: Handelt es sich um kleinere Datenmengen, dann ist die SSD aufgrund ihrer robusten Bauweise besser, vor allem wenn die externe Festplatte transportiert wird.

Datensicherung: Hier bietet das HDD die größeren Vorteile. Die Kapazität ist größer, die Lebensdauer länger und dank der mechanischen Bauweise können auch bei Beschädigung Fachleute die Daten oft wieder herstellen.

NAS: Hier ist nur ein HDD sinnvoll. Zwar ist die Lesegeschwindigkeit schneller, doch da ein NAS über ein LAN-Kabel läuft, ist die Übertragungsgeschwindigkeit der Verbindung entscheidend. Die Lesegeschwindigkeit vom SSD überschreitet diese oft, während ein HDD eine ähnliche Geschwindigkeit wie die LAN-Verbindung hat. Da ein NAS die Speicherkapazität erweitern soll, ist das HDD ebenfalls besser und kostengünstiger.

PS4: Aufgrund der höheren Lese- und Schreibgeschwindigkeiten ist das SSD besser. Werden jedoch viele Spiele genutzt, dann ist ein HDD wegen der größeren Speicherkapazität besser geeignet. Gaming: Auch hier sorgt eine SSD für kürzere Ladezeiten, kann jedoch aufgrund der geringeren Speicherkapazität schneller an ihre Grenzen kommen.

Wo ist der Unterschied?

Dieser liegt vor allem in der Funktionsweise. Die HDD besteht aus mehreren rotierenden Magnetscheiben, über die ein Lesekopf fährt und die Daten ausliest. Die SSD arbeitet mit kleinen Speicherzellen, sogenannten Flashspeichern, wie sie von USB-Sticks und Speicherkarten bekannt sind.

Vorteile und Nachteile:

Um die geeignete Festplatte zu finden, ist es nötig, die Stärken und Schwächen zu kennen. 

  HDD              SSD                           
Vorteile
  • Daten können trotz Beschädigung oft noch wiederhergestellt werden. Zudem ist die Speicherkapazität deutlich größer.
  • Aktuell können HDD mit bis zu 32 TB im Handel erworben werden. Hinsichtlich des Preises ist ein HDD noch günstiger als ein SSD. Deshalb ist die Nachfrage größer und es existiert daher eine vielfältigere Anbieter- und Modellauswahl.
  • Zudem verfügt ein HDD über eine längere Lebensdauer, da die Anzahl der Lese-Schreib-Zyklen höher ist als bei SSD.
  • Da ein SSD ohne mechanische Bauteile arbeitet, ist es im Betrieb leiser als ein HDD und benötigt keine Startzeit.
  • Zudem ist es schneller beim Lesen und Schreiben. SSD-Festplatten sind deutlich platzsparender als HDD.
  • Das SSD ist robuster, da die Flashspeicher fest verbaut sind.
  • Der Stromverbrauch ist niedriger und daher ist es für akkubetriebene Geräte optimal.

 

Nachteile
  • Ein HDD ist in seiner Lese-Schreib-Geschwindigkeit langsam und schwerfällig im Vergleich zur SSD.
  • Die mechanische Funktionsweise sorgt für einen höheren Stromverbrauch.
  • Durch die rotierenden Scheiben entsteht ein surrendes oder vibrierendes Geräusch.
  • Zudem ist das HDD störanfälliger und kann schneller beschädigt werden.
  • Auffallend sind der höhere Preis und die geringere Auswahl. Deshalb greifen viele Käufer auf ein HDD zurück.
  • Außerdem ist die Speicherkapazität deutlich niedriger als bei dem HDD. Sie beträgt etwa 4 TB.
  • Da die Anzahl der Schreibzyklen begrenzt ist, ist die Lebensdauer liegt unter der eines HDD.
 

Wie kann man HDD oder SSD erkennen?

HDD sind oft größer und schwerer als eine SSD. Zudem weist nur ein HDD Scheiben auf. Billigere Speicher sind oft HDD. SSD sind im Betrieb nicht hörbar.

Was ist haltbarer?

Das HDD hat eine längere Lebensdauer, jedoch ist sie empfindlicher gegenüber physischen Beschädigungen. Das SSD hat eine geringere Lebensdauer, ist dafür robuster.

haltbarer HDD oder SSD

Gibt es preisliche Unterschiede?

Das SSD ist deutlich teurer als das HDD. Eine Ursache sind die höheren Materialkosten durch die Flashspeicher.

Kann man beides kombinieren?

Es existieren SSHD, die auch Hybridfestplatten genannt werden. Einzeln können SSD und HDD ebenfalls kombiniert genutzt werden.

Bewerte diesen Beitrag
Oliver Bechstein
Letzte Artikel von Oliver Bechstein (Alle anzeigen)